Éire / 10 Tage Erlebnis-Reise

IEEIR_NEU
Europa / Irland
Erlebnis-Reisen
Sanft geschwungene Hügel mit fetten grünen Weiden und tausenden Schafen. Weiter westlich wirft sich der Atlantik tosend an die zerklüfteten Steilküsten, wo in den Pubs und vor den Kaminfeuern alte Legenden und Sagen mit Fiddel und Akkordeon besungen werden. Beinahe subtropische Gärten, veredelt von feen- und geisterumwehten Ruinen, vereinen Pflanzen des ganzen Erdkreises. Und über die edlen Burggemäuer und Herrschaftssitze jahrhundertealter Adelsgeschlechter wächst das rankende Grün der ewig fließenden Zeit.

Bilder

Highlights

  • Fischer-Tradition in Galway
  • Zu Besuch bei Schäfer Joe Joyce in Connemara
  • Musik und Geschichten in Ehepaar Barrys Wohnzimmer
  • Malerische Landschaften: Dingle-Halbinsel und Killarney-Nationalpark
  • Audienz beim Grafen im Herrenhaus Bantry
  • Tee und Gebäck im Privatgarten von Hester Forde
  • Whiskey nach Familienrezept in Midleton

Leistungen

  • Erlebnis-Reise mit höchstens 12 Gästen
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Lufthansa (Tarif T) nach Dublin und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Rail&Fly in der 1. Klasse der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück (https://www.bahnanreise.de/geltungsbereich)
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Fährüberfahrt nach Inishmore und zurück
  • 9 Übernachtungen in Hotels
  • Täglich Frühstück, 6 x Abendessen
  • Zu Besuch bei Schäfer Joe Joyce in Connemara
  • Musik und Geschichten in Ehepaar Barrys Wohnzimmer
  • Audienz im Herrenhaus Bantry
  • Tee und Gebäck im Privatgarten von Hester Forde
  • Besichtigung einer Whiskeydistillerie inklusive Verkostung
  • Begegnungen mit Künstlern in Kilkenny
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 46 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Weitere Leistungen

  • Einzelzimmer: 400 €
  • Abflughafen: DE ab 100 € / AT ab 200 € / CH ab 200 €
  • Sitzplatzreservierung auf dem Mittelstreckenflug: ab 50 €
Reiseagentur Heike Plümacher
Heidackerstr. 16
40764 Langenfeld

Tel.: +49 (0) 212 2334486
Email: h.pluemacher@reiseagentur.org

Termine & Buchung

jetzt buchen

Reiseverlauf

  • 1. Willkommen in Dublin
    Fáilte – Willkommen in Irland! Sie landen in Dublin, der pulsierenden Hauptstadt der Grünen Insel. Am Flughafen werden Sie herzlich von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und lernen die Stadt auf einer ersten Erkundungstour genauer kennen. Sie werfen einen Blick auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und bekommen so ein erstes Gefühl für Dublin. Sie besuchen die St. Patrick’s Kathedrale, Wahrzeichen der Stadt und eines der grandiosesten Bauwerke Irlands. Das gotische Gotteshaus mit seinem prachtvollen Kirchenschiff wurde neben einem heiligen Brunnen errichtet, an dem der heilige Patrick die Heiden zum Christentum bekehrt haben soll. Sehenswert sind u.a. das kunstvolle Grabmal der Boyle Familie, die reichverzierte Kanzel mit ihren farbigen Fenstern und die berühmtberüchtigte »Tür mit Loch«. Seien Sie gespannt was es damit auf sich hat! Am Nachmittag kehren Sie der Hauptstadt erst einmal den Rücken zu und fahren Ihrem ersten Hotel in der Region Kildare entgegen. Auf der Fahrt erhaschen Sie sicher den einen oder anderen Blick auf Pferde, denn in dem County ist das irische Nationalgestüt beheimatet. Beim gemütlichen Abendessen können Sie gemeinsam auf die ersten Eindrücke anstoßen.
  • 2. Galway und Connemara
    Am Morgen setzen Sie Ihre Reise fort und erreichen die lebensfrohe Universitätsstadt Galway, die im Jahr 2020 Kulturhauptstadt Europas war. Dank ihrer Lage an der Flussmündung des Flusses Corrib hat sich Galway zur drittgrößten Stadt Irlands gemausert. Ihre Reiseleitung führt Sie durch die engen Gassen des mittelalterlichen Stadtzentrums, bevor im Hafen eine besondere Erfahrung auf Sie wartet. Die Stadt ist bekannt für ihre traditionellen, hölzernen Fischerboote, die sogenannten »Galway Hookers«. Sie mischen sich unter die Gemeinschaft von Freiwilligen und lernen das Erbe dieser traditionellen hölzernen Fischerboote kennen, die für Galway bekannt sind. Anschließend spazieren Sie zum nebenan gelegenen Fischgeschäft, das seit nunmehr 70 Jahren an Ort und Stelle fangfrischen Fisch serviert. Sie haben die Qual der Wahl: Dürfen es irischer gekochter Fisch, geräucherter Fisch, oder doch lieber Schalentiere sein? Gestärkt verabschieden Sie sich von Galway und fahren in den Connemara-Nationalpark. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den Anblick der vorbeiziehenden Landschaft. Die Region gilt als eine der einsamsten und romantischsten Irlands.
  • 3. Connemara und der Burren
    Am Morgen besuchen Sie eine lokale Schaffarm, die eingebettet zwischen den Bergen von Maumturk und Partry direkt am Wild Atlantic Way liegt. Joe Joyce leitet die Farm in dritter Generation und teilt mit Ihnen seine Leidenschaft zur Schafzucht und zum Umgang mit seinen Border-Collie-Schäferhunden. Er zeigt Ihnen wie er seine Hütehunde antreibt, um seine Schafe einzukreisen. Connemara gilt als Land der Berge, Seen und Moore sowie der Sonne, des Regens und des Windes. All dies trägt zu einem ganz besonderen Farbenspiel bei, das Sie später auf einem leichten Spaziergang in vollen Zügen genießen können. Anschließend führt die Reise Sie in die Karstlandschaft des Burren in der Region Clare. Diese einzigartige mondähnliche Landschaft ist eine der wenigen Regionen der Welt, in der arktische, alpine und mediterrane Pflanzen nebeneinander wachsen. Auf einem kurzen Spaziergang können Sie die Natur auf sich wirken lassen. So viel Zeit an der frischen Luft heute, da haben Sie sich eine Pause zwischendurch redlich verdient, darf es vielleicht ein traditionelles Heißgetränk sein? Lassen Sie sich überraschen…
  • 4. Aran-Inseln
    Im nahe gelegenen Doolin begrüßt Sie bereits die Meeresbrise, die Sie sich auf der Fähre zur größten Aran-Insel, nach Inishmore, um die Nase wehen lassen können. Auf der rund 14 Kilometer langen und drei Kilometer breiten Insel bestimmen zerklüftete Küsten und imposante Steilklippen das Bild. Sie statten einem Ziegenfarmer einen Besuch ab, der in diesem für die Graskräuter perfekten Klima preisgekrönten Ziegenkäse herstellt. Selbstverständlich dürfen Sie sich im Anschluss an die Tour selbst vom Geschmack überzeugen. Bevor Sie sich auf den Rückweg machen, bleibt Ihnen noch etwas Zeit um Kilronan zu erkunden. Auf der Bootsfahrt zurück zum Festland haben Sie bei guter Sicht die Gelegenheit, die erhabenen Cliffs of Moher zu sehen, die 200 Meter hoch vor Ihnen aus dem Meer aufragen. Erst beim Anblick vom Boot aus offenbart sich Ihnen die wahre Größe der Klippen. Zurück in Doolin heißen Sie Sheila und Christy Barry in ihrem Haus willkommen. Die beiden brennen für irische Musik und Geschichten und teilen ihre Leidenschaft gern bei einem Glas Wein mit Ihnen. Freuen Sie sich auf ein gemütliches Zusammensein, irische Klänge und Legenden.
  • 5. Die Dingle-Halbinsel
    Am Morgen überqueren Sie die Mündung des Flusses Shannon und beginnen die Erkundung der malerischen Dingle-Halbinsel. Die nördlichste der fünf Landzungen im Westen des Landes ist mit ihrer unberührten Natur und der außergewöhnlich hohen Dichte an frühchristlichen Hinterlassenschaften eine ganz besondere Region. Sie reisen westwärts bis in das kleine lebhafte Fischerstädtchen Dingle, wo Sie Gelegenheit haben, durch die gemütlichen Gassen zu schlendern. Wie wäre es mit einem Eis von »Murphys«? Der Traditionsbetrieb stellt sein Eis aus Milch der einheimischen Kerry-Kuh her und ist selbst unter Iren beliebt. Lassen Sie es sich schmecken. Am Inch Beach, der durch den Film »Ryan’s Daughter« bekannt ist, können Sie sich zum Abschluss des Tages noch etwas die Beine vertreten und die Iveragh Halbinsel und Rossbeigh Beach bewundern. Am Abend erreichen Sie Ihre Unterkunft in der Region Kerry.
  • 6. Killarney-Nationalpark
    Am Morgen besuchen Sie den bezaubernden Killarney-Nationalpark, dessen malerische Landschaft durch Berge und Seen geprägt ist. Dort erkunden Sie die Muckross-Gärten, die weltweit für ihre Schönheit bekannt sind. Besonders bemerkenswert sind der weitläufige Wassergarten und die prachtvollen Rhododendren, die hier erblühen. Anschließend begeben Sie sich auf ein Teilstück des Ring of Kerry. Auf der berühmten Strecke genießen Sie am Aussichtspunkt »Moll’s Gap« die atemberaubende Sicht auf das Black Valley und die von Bergen umgebenen Seen von Killarney. Ein Stückchen weiter befindet sich der Aussichtspunkt »Ladies View«, der nach Königin Victoria benannt wurde, weil sie von dem Anblick so begeistert war, dass sie all ihre Hofdamen einlud. In Glengarriff gehen Sie später an Bord eines speziellen Wasserbusses, der Sie sicher auf die Insel Garinish bringt. Diese entzückende kleine Garteninsel liegt spektakulär zwischen Bergen und Meer. Das milde Klima des Golfstroms trägt zu einer einmaligen Atmosphäre auf der Insel bei. Genießen Sie es, durch die wilden Gärten von Ilnacullin zu schlendern, bevor Sie am Abend in der Region West Cork Ihre neue Unterkunft beziehen.
  • 7. Mizen Head und Audienz im Bantry House
    Es wird wildromantisch! Sie erkunden eine der abgeschiedensten Regionen lrlands, die Mizen Halbinsel. Spektakuläre Aussichten und Stopps entlang der Wegstrecke für tolle Fotoaufnahmen stehen im Vordergrund. Die Südwestspitze Mizen Head gilt mit ihrer bisweilen tosenden See und den bis zu 100 Meter hohen Klippen als ein riesiger Schiffsfriedhof. Mehr als 200 Wracks sollen hier auf Grund liegen. Erst seit die Mizen Head Fog Signal Station im Jahre 1909 in Betrieb genommen wurde, ist die Landspitze auch bei Sturm und Nebel sicher zu passieren. Über eine Bogenbrücke hoch über den Schluchten erreichen Sie das Besucherzentrum und den Leuchtturm. Mit etwas Glück sehen Sie vielleicht auch Delfine, Seehunde und Wale. Am Nachmittag erwartet Sie der nächste Höhepunkt: Im herrschaftlichen Ahnensitz des Grafen von Bantry empfängt Sie ein dort ansässiges Familienmitglied und zeigt Ihnen sein Zuhause. Der direkte Nachfahr hält einige spannende Geschichten für Sie parat und plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen.
  • 8. Tee in der Region Cork und Whiskey
    In Cork werden Sie herzlich mit einem leckeren Tee und Gebäck von Hester Forde begrüßt. Sie ist leidenschaftliche Gärtnerin und zeigt Ihnen voller Stolz ihren Garten. Als nächstes dreht sich alles um das »Wasser des Lebens«, den irischen Whiskey. In Midleton wurde Whiskey bereits seit dem frühen 9. Jahrhundert gebrannt. Die Jameson Destillerie wurde von den Murphy Brüdern im Jahre 1825 gegründet. Folgen Sie dem Herstellungsprozess entlang der Mühlen, Mälzereien, Speicher, Brennöfen und sehen Sie die größte Kupferdestillieranlage der Welt. Einige dieser Gebäude stammen noch aus dem Jahre 1795. Bei einer obligatorischen Verkostung können Sie sich dann selber ein Urteil über den Geschmack des Whiskeys bilden.
  • 9. Über Kilkenny und Glendalough zurück nach Dublin
    Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf die Fahrt nach Dublin. Auf dem Weg haben Sie bei einem Fotostopp die Gelegenheit, den Rock of Cashel zu betrachten, der sich 60 Meter hoch über der Ebene auf einem Kalksteinfelsen erhebt. Am späten Vormittag besuchen Sie die mittelalterliche Stadt Kilkenny und haben Zeit, die romantischen engen Gässchen zu erkunden. Der Ort gilt als Zentrum für Kunsthandwerk, daher statten wir zwei hiesigen Künstlern einen Besuch ab und erfahren mehr über ihr Werk und ihren Alltag. Am Nachmittag erkunden Sie Glendalough, eine Klosteranlage aus dem 6. Jahrhundert, die malerisch im Tal der zwei Seen liegt und von steilen bewaldeten Hängen umgeben ist. Auf einem leichten Spaziergang können Sie diese besondere Atmosphäre in vollen Zügen genießen. Am Abend erreichen Sie Dublin und lassen in einem traditionellen Pub bei einem gemeinsamen Abendessen Ihre Irlandreise ausklingen.
  • 10. »Slan Leat« - auf Wiedersehen Irland
    Wenn Sie keine Verlängerung gebucht haben, werden Sie heute zum Flughafen Dublin gebracht, von wo aus Sie mit einem Koffer voller unvergesslicher Erinnerungen zurück nach Hause fliegen. Nach der Landung reisen Sie weiter in Ihren Heimatort.