Reiseausarbeitungen

Mount Kilimanjaro – Zanzibar

Beispiel einer 11-tägigen Kundenreise.

Tag 01: Ankunft in Tanzania, Fahrt zum Shu’Mata Camp, Mount Kilimanjaro

Für die Einreise nach Tanzania wird ein Besuchervisum benötigt. Dieses Visum wird gegen eine Zahlung von zurzeit USD 50,00 pro Person am Flughafen ausgestellt. Bequemer erfolgt die Einreise jedoch, wenn Sie sich das Visum vorab in Deutschland besorgen. Das Visaformular lässt sich online abrufen unter www.tanzania.gov.
Ein Fahrer des Shu’mata Camps erwartet Sie und bereits jetzt beginnt Ihr Ostafrika Abenteuer. Die Fahrt zum Camp dauert etwa 2 Stunden und führt durch eine schöne Landschaft, vorbei an afrikanischen Dörfern. Während der Fahrt kommen Sie dem Massiv des Mount Kilimanjaro immer näher.
Alternativ zu diesem Transfer kann man die Strecke auch per Buschflugzeug zurücklegen. Der Flug dauert nur etwa 30 Minuten.

Kilimandscharo

Shu’mata liegt am Fuße des Kilimandscharo, tief im Herzen der Massai-Steppe, in einer Gegend, die als Süd Amboseli bekannt ist.
Shu’mata bedeutet in “Maa”, der einheimischen Sprache der Massai, etwa “über den Wolken”. Dieses kleine, feine Camp liegt fast versteckt auf einem Hügel mitten im Massai Gebiet am Fuße des Kilimanjaro. Hier kann man sich der Magie, die Afrikaliebhaber nach Ostafrika zieht, nicht entziehen.

Kilimandscharo

Shu’mata ist ein Tribut an den ursprünglichen Safari Stil aus der Ära Hemingways. Die 5 großen ostafrikanischen Safari-Zelte, ganz nach dem Vorbild Hemingways, säumen einen Leoparden-Hügel und bieten einen umwerfenden Ausblick in alle Richtungen. Im Osten verschmilzt die Savanne mit den Hängen des Kilimanjaro. Einige der Zelte sind auch als Familienzelte nutzbar.

Die Einrichtung spiegelt den Stil einer Zeit, als man auf persönlichen Stil und Luxus auch in der Wildnis nicht verzichten wollte. So ist jedes Zelt mit einem klassischen Schreibtisch, nostalgischen Truhen und Hängeregalen eingerichtet. Natürliche, tansanische Materialien wurden verwendet, Textilien von Frauen der Momella Stiftung entworfen und hergestellt, zeigen die auffälligen Farben der Massai.

Shu’mata Camps

Jedes Zelt hat seine eigene Veranda von wo aus man in bequemen Safaristühlen den wunderschönen Ausblick genießen kann.
Shu’mata Camp wird von dem Reisebuch Autor Jörg Gabriel und seiner Frau Marlies geführt.

Shu’Mata Camp

IIn den Abendstunden lockt das offene Lagerfeuer im Schatten des Kilimanjaro mit Safari-Romantik und Abenteuergeschichten. Sundowners unter dem Sternenhimmel dazu die Buschgeräusche der Nacht, wie kichernde Hyänen oder das Schnauben eines Elefanten, Grillen und Zikaden mit ihrem Konzert – das ist Afrika.

Aktivitäten auf Shu’mata

Nachtpirschfahrt

Die Massai Steppe bietet mit ihrer Artenvielfalt an Wildtieren eine beeindruckende Tierbeobachtung. Besonders aufregend sind die Pirschfahrten nach Einbruch der Dunkelheit. Dann sind die nachtaktiven Tiere auf der Jagd und die Steppe wird zum Jagdrevier der Löwen und Hyänen.

Amboseli Sinya Pirschfahrt

Das Amboseli-Ökosystem, an den unteren Hängen des Kilimanjaro und flankiert von saisonalen Sümpfen wird vor allem von älteren Elefanten frequentiert, die sich hierher zu einer Art Ruhesitz einfinden. Jedoch auch Antilopen, Gazellen, Zebras, Löwen, Geparden und Hyänen sind anzutreffen.

Zu Fuß oder im offenen Geländewagen kommen Sie Afrikas größten Säugetieren sehr nahe. Erleben Sie die Faszination dieser beeindruckenden Geschöpfe, die sich die Steppe in Eintracht mit den Massai teilen.

Massai Naturwanderung

Auf dieser Wanderung lassen Sie sich von den Massai mit deren reichen Wissen über Kräuter und Herbalmedizin vertraut machen. Die Massai zeigen ihren einzigartigen Lebensstil, den sie trotz moderner Einflüsse verteidigen. Erfahren Sie, wie der Stamm trotz lang anhaltenden Dürrezeiten überlebt.

Lion Guardians Tour

Das Big Cat Guardians – Projekt widmet sich in Zusammenarbeit mit der Organisation „Lion Guardians Kenya“ dem langfristigen Erhalt der Population an Großkatzen in der Sinya Steppe. Das Shu’mata Camp ist dabei der Ausgangspunkt. Teil des Projektes ist die Ausbildung und Aufklärung der ansässigen Massai damit diese die Verantwortung für das Lion Guardians Projekt übernehmen. Der Erfolg des Lion Guardian Programms besteht aus der Nutzung uralten Wissens der Massai über die Tiere und die Natur in Kombination mit der Anwendung modernster Technik zur Überwachung der einzelnen Löwen und gleichzeitig zum Schutz der Massai Boma. Die Kosten für diese Tour gehen ausschließlich dem Big Cat Guardians Project zu.

Das Shu’mata Massai Erlebnis

Erleben Sie über zwei Tage eine authentische Massai Erfahrung, in der Sie tiefe Einblicke in die Traditionen und alltäglichen Lebensweisen dieser Halbnomaden gewinnen. In Zusammenarbeit mit „People to People Safaris“, unter der Leitung des Massai Ole Sululu, bietet Shu’mata zu einer Massai Naturwanderung auch ein traditionelles Massai Ziegen Barbeque vor der traumhaften Kulisse des Kilimanjaro an. Sie gehen mit den Lion Guardians auf Löwenpirsch und erleben die warme Gastfreundschaft der Massai während des Besuchs in einer Massai Boma.

4x Übernachtung mit voller Verpflegung und den inkludierten Safariaktivitäten, exkl. Getränke
SHU’MATA CAMP, WEST KILIMANJARO, TANZANIA

Tag 05: Flug nach Zanzibar

Ein Direktflug von der Landebahn Westkilimanjaro bringt Sie in knapp einer Stunde auf die Insel Zanzibar.
Schon beim Anflug auf Zanzibar lässt sich erkennen, dass man sich auf dem Weg zu einer Trauminsel im Indischen Ozean befindet.
Feuchtheiße Luft empfängt Sie, wenn Sie das Flugzeug verlassen.
Die Hauptinsel ist gleichzeitig die größte Insel mit einer Fläche von 1.658qkm und heißt eigentlich Unguja. Sie liegt nur etwa 30km vom Festland entfernt. Nördlich davon liegt die kleine Schwester Pemba mit nur 985qkm.
Am Flughafen werden Sie von einem Fahrer erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren.
Die Fahrzeit beträgt etwa 45 Minuten.
Ihr Ziel ist das Zanzi Resort, eine Hotelanlage mit individuellem Charakter an der Westküste der Insel gelegen. Ganz in der Nähe liegt Kama, ein kleines, malerisches Dorf. Ebenfalls nur eine halbe Autostunde entfernt liegt die historische Altstadt von Stone Town.
Im Zanzi Resort wohnen die Gäste in Villen, die im Zanzibari Stil mit geflochtenen Palmblättern gedeckt und im Stil von Rundhütten gebaut sind. Alle Villen bieten den Blick auf den smaragdgrünen Ozean. Freuen Sie sich auf atemberaubende Sonnenuntergänge.

Auf der Westseite der Insel sind kaum Gezeiten zu bemerken, so dass herrliche Bademöglichkeiten an dem feinsandigen Strand gegeben sind.

Zanzi Resort

Erleben Sie die wunderschöne, exotische Natur sowie freundliches Hotelpersonal, das sich um das Wohlbefinden der Gäste kümmert.

Strandwandern, schwimmen, schnorcheln und tauchen sind die beliebtesten Unternehmungen. Das schöne Hotel und der traumhafte Strand in exotischer Umgebung ist Urlaubsgenuss pur.
Genießen Sie den herrlichen, weißen Sandstrand und den exotischen Zauber der Insel. Ausflüge können noch vor Ort gebucht werden. Sie finden eine Auswahl an Vorschlägen in Ihren Reiseunterlagen.

6x Übernachtung mit Halbpension
ZENZI RESORT, STONE TOWN

Tag 11: – Heimreise
Ein Fahrer bringt Sie zum Zanzibar Flughafen und Sie treten die Heimreise an.